Häretische Körper

Das Teatro la Ribalta-Kunst der Vielfalt organisiert in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Südtirol und dank der Unterstützung des Kulturreferats der Stadt Bozen seit 2010 die Theaterreihe „Corpi eretici – häretische Körper“. Es will eine lebendige, poetische, rastlose, multidisziplinäre Theaterreihe sein, welche den Blick auf die Vielfalt des Menschlichen, die Sichtweisen, die Weltdeutungen und die Lebensformen lenkt. Ein Spielplan, offen für die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten des Seins, “häretisch”, abweichend von den Normen, widersprüchlich.

Wir möchten Theater und Tanz anbieten, zeitgenössisch, sei es in der Form als auch in den Inhalten.

Zu Gast waren bereits::
Condoco-Dance Company (UK), Marco Baliani, Comp. Abbondanza – Bertoni, Mezzanin Theater Graz (A), Petra Afonin (D), Comp. Rossolevante, Emma Dante, Teatrodistinto, Teatro di Dioniso, Babiloniateatri – Amici di Luca, Saverio La Ruina– ScenaVerticale, Teatro delle Briciole, Compagnia Pippo Del Bono, Ascanio Celestini, Schauspielhaus Zürich (CH), Teatro Pirata, Martà Cuscunà Fies Factory, Compagnia Teatropersona, Ensemble Ricci-Forte, Teatro della Cooperativa, Jetzt&Co (CH), Bartholomei’s, Alessandro Bergonzoni, Carrozzeria Orfeo, Cantieri Koreja, Nina’s Drag Queens, Eco di Fondo – Campo teatrale, LAB 121, Paolo Nani, Alessandro Bedosti e Antonella Oggiano, Piccola Compagnia Dammacco, Hijinx Theatre Company (UK), Compagnia ATOPOS, Teatro dei Borgia, Principio Attivo Teatro, Vasco Mirandola, Orchestra AllegroModerato